Samstag, 21. März 2015

A Restored Man von Jaime Reese


A Restored Man von Jaime Reese (Sprache: Englisch)
Link zu Amazon: http://amzn.to/1CHyX2v

Ich denke, dass es dieses Buch nicht übersetzt gibt, wird euch ein bisschen ärgern, Kinners, weil es wirklich sooo schön ist.

A Restored Man ist das dritte Buch der Serie "The Men of Halfway House". Ein Halfway House ist eine Unterkunft, in der entlassene Strafgefangene für eine zeitlang Unterkunft finden, um im Leben wieder richtig Fuß zu fassen. Der geniale Autodieb Cole hat noch Bewährung und muss sich deshalb an Regeln halten, was für ihn gar nicht so einfach ist, weil er mit seinen offenen Äußerungen ständig ins Fettnäpfchen tritt, ohne es zu wollen. Er ist ein ziemlich hibbeliger Typ und eckt daher an.

Die Betreuer des Halfway Houses meinen es aber gut mit ihm und ein ihn betreuender Polizist (ist es sein Bewährungshelfer, ich weiß es nicht genau, diese Info gibt es im Roman davor, den ich nicht gelesen habe) vermittelt ihm einen Job bei seinem Bruder, der eine coole Autowerkstatt besitzt, die auf Luxusautos spezialisiert ist.

Ty hatte einen schweren Unfall und ist nach langer Erkrankung gerade wieder dabei, sein Leben zu ordnen. Alle machen sich Sorgen um ihn und wollen ihn beschützen. Irgendwie verstehen sich Cole und Ty auf Anhieb und Cole bringt Ty mit seiner quirligen Art oft zum Lachen, was andere baff erstaunt, denn Ty hat seit dem Unfall nicht mehr gelacht. Die Entwicklung der Liebesgeschichte war so süß zu lesen.

Ich weiß, dass die Autorin in ihre Romane Showdowns reinschreibt. Ich mag Showdowns in der Regel nicht und hatte daher Angst vor diesem. Aber der ist sooo toll gelungen, mit Action, Humor und einem spritzigen Sportwagen, dass es eine Freude war, ihn zu lesen.

Süßes Paar, vergnüglicher Showdown (mit einem Schuss Gefahr darin) Top!

Link zu Amazon: http://amzn.to/1CHyX2v

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen