Donnerstag, 9. April 2015

A hunted Man von Jaime Reese


A hunted Man von Jaime Reese

Allein für die Halfwayhouse Reihe lohnt es sich, sein müdes Schulenglisch herauszukramen und sich lesenderweise durch die Bücher zu ackern (oder die Autorin mit Mails zu bombardieren, ihre Bücher übersetzen zu lassen).

"A hunted Man" ist Teil 2 von bisher drei Büchern. Es geht um den Strafentlassenen Cameron, der 10 Jahre wegen Totschlags hinter Gittern saß, nun auf Bewährung entlassen wurde und im Halfwayhouse Unterschlupf findet.

Die Autorin lässt ihrer Figur Raum, sich zu entwickeln, und beschreibt erst einmal, wie sich das Leben in Freiheit anfühlt. Ich fand das ganz wunderbar und es war auch nicht langweilig. Wir erfahren auch schon ein bisschen was über den coolen und etwas überarbeiteten Staatsanwalt Hunter, der sich jeden Tag aus seinem hektischen Arbeitstag etwas Zeit stiehlt, um in seinem Lieblingscafé einen tollen selbstgebackenen Keks zu essen. Er mag das alte Eigentümerpaar und sie schätzen ihn.

Cam bekommt einen Job in eben diesem Café vermittelt und als er und Hunter sich gegenüberstehen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Beide Männer trifft der Blitz, aber natürlich ist Cam nach 10 Jahren im Gefängnis sehr, sehr vorsichtig im Umgang mit anderen Menschen. Die beiden Männer schwanken zwischen Unsicherheit und Hoffnung im Umgang miteinander. Wer gerne sich vorsichtig entwickelnde Liebesgeschichten liest, ist hier genau richtig.

Nebenbei braut sich dann der Kriminalfall zusammen, den ich nicht in allen Einzelheiten verstanden habe. Nicht, dass ich das Englisch nicht gut genug entschlüsseln konnte, ich fand einige Motive der Verbrecher nicht nachvollziehbar. Macht aber nix, schadet nicht beim Spannungsbogen. Jemand will Cam zurück ins Gefängnis bringen und Hunter bekommt regelmäßig "rote Fälle" zugesandt, aus denen ersichtlich wird, dass es eine Reihe von entlassenen Strafgefangenen gibt, die nach kurzer Zeit in Freiheit aus nicht nachvollziehbaren Gründen wieder ins Gefängnis zurückmüssen, so, als würde jemand das forcieren.

Parallel zu der immer heißer werdenden Liebesgeschichte zieht sich das Netz aus Korruption und Gefahr immer dichter um unsere beiden Helden zusammen.

Kann Cam Hunter vertrauen und wird Hunter wirklich seine Karriere riskieren, um seinen Liebsten vor den Klauen der brutalen Häscher zu bewahren?

http://amzn.to/1EMMr8n

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen