Mittwoch, 23. September 2015

New Orleans - Befreiungen von Nele Betra


Gelesen: New Orleans - Befreiungen
Sprache: Deutsch
Erotische Taktrate: Sex ist hier das romantische Tüpfelchen auf dem I.
Schmelzfaktor: Es gibt in dem Buch ganz besonders schöne und zarte Momente.
Eindruck in einem Satz: Die Autorin hat ein Händchen für wahnsinnig sympathische Charaktere, manche sind allerdings etwas zu hyperaktiv.
http://amzn.to/1LteoK5

Der FBI-Agent Bill fällt seelisch in ein tiefes Loch, als er dort aus fadenscheinigen Gründen entlassen wird. Seine Ehe mit Fran ist eher eine freundliche Wohngemeinschaft als eine liebevolle Partnerschaft. Die beiden mögen sich sehr - auf eine eher geschwisterliche Art und Weise. Das macht sich Bill freilich nicht richtig bewusst. Fran kann nicht mehr mit ansehen, wie ihr Mann sich in seinem Leid suhlt und schickt ihn kurz entschlossen in den Urlaub in seine alte Heimat New Orleans. Dort lernt er den Barbesitzer Luc kennen und zum ersten Mal im Leben fühlt er sich zu einem Mann hingezogen. Bill, der sich in sein Schneckenhaus zurückgezogen hat, wird lebendig und kann seit Jahren zum ersten Mal sein Leben wieder genießen. Leider ist er immer noch verheiratet und er hält es für seine Pflicht, dieser neuen Liebe zu entsagen. Dabei sind die neuen Wege in seinem Leben längst gepflastert. Er müsste nur einmal das Brett vor seinem Kopf entfernen und sein Glück mit beiden Händen greifen.

Bill ist wahnsinnig sympathisch und Luc, der auch ein großes Päckchen zu tragen hat, ist unsäglich geduldig mit ihm. New Orleans - Befreiungen ist kein Buch, in dem die Angehörigen und Freunde es dem Paar schwer machen würden, zusammenzukommen. Bill ist wie versteinert und er braucht nicht nur lange, bis seine Augen klarer sehen, noch länger braucht er, um sich aus seiner Versteinerung zu lösen. Stein für Stein muss er die Mauer abtragen, mit der sein extremes Pflichtbewusstsein seine Seele gefangen hält. Da braucht es schon eine Menge lieber Freunde, die an den Steinen rütteln ...
http://amzn.to/1LteoK5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen