Dienstag, 17. Mai 2016

Leseliste April 2016


  • Andrews, Keira: Valor on Move [Amazon]:
    Das Buch um den Präsidentensohn Rafael und seinen Leibwächter Shane hätte durchaus eine eigene Rezension verdient, nur hatte ich im April wenig Zeit. Rafael wartet geduldig auf das Ende der Amtszeit seines Vaters, damit er sich endlich als schwul outen und eine Kochlehre beginnen kann. Er verliebt sich in den neuen Leibwächter Shane und es kommt zu einer zarten Annäherung. Den Action-Teil hätte es gar nicht gebraucht. Das Buch war auch so lesenswert.
  • Carmichael, Talia: Chances (Reihe: Somthing in Common) [Amazon]:
    Die erste zwei bis drei Bände der Reihe haben mir wirklich gut gefallen. Bei Chances muss ich mich schon sehr anstrengen, mich an den Inhalt zu erinnern. Ob ich das Buch überhaupt zuende gelesen habe, fällt mir jetzt nicht ein. Das Buch hat wenig Spannungselemente. Schwierigkeiten werden zu schnell aufgelöst. Es geht um einen indianischstämmigen Sozialarbeiter mit vielen Geschwistern und einen Möbelbauer, der auch viele Brüder hat.


  • Cayto, Samantha: The Rebellious Pet [Rezension]
    Ein Sexsklave erntet Respekt und findet Liebe ...


  • Cothern, Brenda: I.N.E.T.: International Narcotics Enforcement & Tracking [Amazon]
    Alphamann Michael wird in eine Sonderheinheit berufen und muss dort ein Trainingsprogramm durchlaufen, was er hasst, weil er schon alles kann (und das ist kein übertriebenes Selbstbewusstsein). Als Genie langweilt er sich dort zu Tode. Zum Glück bietet ihm sein zukünftiger Partner, Alphamann Aaron, willkommene sexuelle Abwechselung. Dieses Buch könnte eine Wucht sein, wenn die Autorin nicht ständig den Point of View nach jedem zweiten Satz ändern würde. Das nervt ein bisschen. Das Buch soll Buch 1 einer Reihe sein. Ich bleibe ihr wohl treu, denn die Anziehungskraft zwischen den Männern ist wirklich heiß. Mal schauen ...
  • Fielding, Kim: Brute [Amazon]:
    (Das Buch gibt es auch in deutscher Übersetzung, beispielsweise da: [Amazon])
    Ich bin wohl die einzige Leserin, der das Buch um die Liebe zwischen einem hässlichen Naiven und dem eingekerkerten Seher nicht so richtig gefallen hat. Es hat zwar seine rührenden Momente, ingesamt fand ich aber, dass die Story halbherzig irgendwo zwischen Märchen und Fantasy stecken geblieben ist. Erzählstränge wurden teilweise nicht zuende geführt.
  • Glenn, Stormy: Flying High [Amazon]:
    Zwei Bärenwandler, Brüder, erkennen in einem dicklichen, menschlichen Camper ihren Mate. Der Mensch fühlt sich wegen seiner kleinen Speckrollen ziemlich hässlich, die Bären mögen ihren Partner schön griffig. Da die Bären Brüder sind, gibt es keine Sexualkontakte zwischen ihnen. Der Plot beginnt sehr schön und wird dann leider von der Handlung extrem unwahrscheinlich und schräg. Schade!
  • March, Ava: Convincing the Secretary [Amazon]
    Gayromance im historischen Gewand mit etwas Flagellation. War ganz nett, umgeworfen hat es mich jetzt nicht.
  • May, Tyler: Angel of Darkness [Amazon]
    Das Buch um einen blinden Vampir und seinen menschlichen Geliebten hat seine charmanten und sexy Momente.
  • Nacht, Clancy: Wyatt`s Recipe for Wooing Rock Stars [Amazon]
    Das Buch habe ich abgebrochen, weil ich zwischendurch die Lust dran verlor. Das lag aber nicht am Buch, eher an meiner Stimmung.


  • Reese, Jaime: A Mended Man [Rezension]:
    Zarte Liebe zweier gebrochener Seelen ...


  • Smith; T. M.: Dare to Hope [Rezension]
    Ein sanftes und zärtliches Buch über Freundschaft und Liebe ...
  • Walker, Aimee Nicole: Pefect fit (Buch 4 von Fated Hearts) [Amazon]
    Zwei eingefleischte Jungesellen verlieben sich ineinander, geben es aber nicht zu. Sie sind die besten Freunde des jeweils einen Teils eines Paares und aus verschiedenen Animositäten ergeben sich Schwierigkeiten und Eifersuchtsattacken. Nervig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen