Dienstag, 21. Juni 2016

Absolution von Sloane Kennedy


Gelesen: Absolution (The Protectors 1) von Sloane Kennedy
Sprache/Übersetzung: Englisch/derzeit nicht
Schwierigkeitsgrad: Einfach
Erotische Taktrate: Hoch
Schmelzfaktor: In Teilen packend
Eindruck in einem Satz: Ein Killer, der zum Beschützer seine Opfers wird, ein um seine Schwester trauernder SEAL, der beschützt, was er liebt, und ein junger Künstler, der in den Armen seiner beiden Retter lernt, wieder zu vertrauen
http://amzn.to/28LbSnd

Einer der Killer der geheimen Racheorganistation "The Protectors" wird auf den jungen Künstler Jonas angesetzt. Angeblich soll Jonas ein Pädophiler sein. Der kleine Sohn des ehemaligen Polizisten Mace wurde von einem Sexualstraftäter ermordet. Daher scheint er genau die richtige Person für die Selbstjustiz an Jonas zu sein. Um seinen Auftrag zu erfüllen, beobachtet Mace Jonas über einen gewissen Zeitraum und lässt sich von ihm als Handwerker einstellen. Durch den Umgang mit Jonas kommen ihm immer mehr Zweifel, dass dieser herzensgute Mann fähig sein soll, Kinder zu missbrauchen. Im Hintergrund drängen "The Protectors" auf Vollzug des Auftrags, da kommt ein neuer Mann ins Spiel. Der ehemalige Navy SEAL Cole besucht Jonas, um mit diesem über seine ermordete Schwester zu sprechen. Diese lebte wie Jonas eine Weile als Ausreißerin auf der Straße.

Mace wird von verschiedenen, sich widerstreitenden Gefühlen gequält. Er möchte den süßen Jonas, den er doch eigentlich als seinen Feind betrachtet, vor Cole zärtlich beschützen. Die Erinnerungen an früher machen Jonas erkennbar zu schaffen. Gleichzeitig fühlt sich Mace von Cole sexuell angezogen und diese Attraktion wird erwidert.

Als es zu einem Angriff von dritter Seite auf Jonas kommt, entscheidet sich Mace spontan, ihn zu beschützen. Alle drei Männer flüchten in eine abgelegene Jagdhütte. Dort muss sich Mace, der mittlerweile von Jonas Unschuld überzeugt ist, dem Zorn von Jonas und Cole stellen. Aber es fliegen nicht nur Funken in Form von wütenden Worten. Die Männer können einander trotz ihrer problematischen Situation kaum widerstehen ...

Das Buch Absolution passt voll in mein Beuteschema. Am Anfang fand ich es etwas langatmig, wie Mace Jonas ellenlang beobachtet hat. Aber als es erst einmal in Fahrt kam, hatte es mich. Der Spannungsbogen ist sehr klassisch aufgebaut. Für Vielleser ist das ein bisschen lästig, weil man dann schon ahnt, wann die nächste Angriffswelle der Feinde kommt und eigentlich weiß man dann auch schon, welche das sind.

Bei mir punktet das Buch durch die innige Liebe, die die drei Männer füreinander entwickeln. Die Chemie stimmt und es wird hot, hot, hot. SEAL Cole ist, was die Liebe zu Männern angeht, völlig unerfahren. Zum Glück packt er aber den Stier bei den Hörnern und fackelt nicht lange mit Zweifeln, die einem manchmal als Leserin den letzten Nerv rauben können. Jeder hat seinen eigenen Grund, Trost und Glück bei den anderen beiden zu suchen. Das ist wirklich lesenswert.
http://amzn.to/28LbSnd

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen